Fußball Regeln einfach erklärt!

Von A wie Abseits bis Z wie Zeitspiel werden die diversen Fußball Regeln einfach und verständlich für jedermann erklärt. Auch die 4 verschiedenen Arten von Karten werden in diesem Artikel behandelt und so kann sogar der größter Fußballkenner noch neue Fußball Regeln kennen und lieben lernen.


Abseits bei Fußballregeln

A: Abseits

Definition Google:

Die Grundregel ist ziemlich einfach: Ein Spieler steht dann im Abseits, wenn er bei Ballabgabe näher zum gegnerischen Tor steht als zwei Gegenspieler (Torwart inklusive).

Nach einem Abseits wird das Spiel per indirekten Freistoß fortgeführt.

Zusatz: In strafwürdigem Abseits kann man nur in der Hälfte des Gegners sein.

B:  Blaue Karte

Eine Verwarnung (ähnlich wie die gelbe Karte), welche im Jugendfußball und im Hallenfußball existiert. In der Jugend bekommt man bei einer blauen Karte eine 10 Minuten Zeitstrafe und in der Halle meist nur 2 Minuten.

Zusatz:  Wenn man in einem Spiel zwei blaue Karten bekommt, folgt bei der zweiten blauen Karte, die Rote Karte.


Fußball Regeln Eckball

C: Corner (Eckball)

Oder auch Eckstoß oder Eckball genannt. Ein Eckstoß wird ausgeführt, wenn der Ball von der verteidigenden Mannschaft über die eigene Torauslinie geschossen wird. Der Eckstoß, wird im Viertelkreis in der Ecke des Feldes ausgeführt.

Zusatz: Bei einem gut getretenen Eckball ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Torchance entsteht.


D: Direkter Freistoß

Bei den Fußball Regeln gibt es zwei verschiedene Arten von Freistößen. Den direkten Freistoß und den indirekten Freistoß. Bei einem direkten Freistoß darf der Ball direkt ins Tor geschossen werden, ohne dass ihn davor ein Mitspieler berühren muss. Bei einem direkten Freistoß vor dem Tor, stellt die verteidigende Mannschaft meist eine Mauer aus 1-5 Spielern auf.

Zusatz: Die Mauer muss 9,15 Meter vom Ball entfernt sein.


E: Elfmeter

Ein Elfmeter wird, wie der Name schon verrät 11 Meter vor dem Tor geschossen. Es tritt der Elfmeterschütze gegen den Tormann in einem Duell 1 gegen 1 an. Elfmeter wird gegeben, wenn ein Verteidiger ein Foul im eigenen 16er Raum macht. 

Zusatz: Beim Elfmeter darf der Schütze beim Anlauf nicht stehen bleiben. Der Torwart hingegen, muss seit der Regeländerung im Sommer 2019 mit einem Fuß die Torlinie berühren, bis der Schütze geschossen hat.


Freistoß

F:  Freistoß 

Es gibt zwei verschiedene Arten von Freistößen, den direkten Freistoß sowie den indirekten Freistoß.

Direkter Freistoß:

Mauer muss 9,15  Meter vom Ball weg stehen.

Kann direkt ins Tor geschossen werden.

Ablauf:

Bei einem direkten Freistoß richtet der Schiedsrichter die Mauer ein und pfeift dann.

Indirekter Freistoß:

Mauer muss 9,15  Meter vom Ball weg stehen.

Der indirekte Freistoß muss von einem Mitspieler berührt werden, damit ein Tor regulär ist.

Ablauf:

Bei einem indirekten Freistoß hebt der Schiedsrichter die Hand (damit man erkannt, dass es sich um einen indirekten Freistoß handelt) richtet die Mauer ein und pfeift dann.

Zusatz: Der Freistoßspray markiert wo der Ball liegen muss und wo die Mauer stehen muss, meist geht der Schaum am Spielfeld nach einer Minute wieder weg.


G: Gelbe Karte

Die Gelbe Karte ist ein Zeichen für den Spieler, dass er verwarnt ist und bei dem nächsten groben Verstoß die Rote Karte erhält.  Sollte man in einem Spiel Gelb-Rot (zweimal gelb = gelb-rot) erhalten haben, dann ist man auch für ein Spiel gesperrt.

Zusatz: Bei 5 Gelben Karten in einer Ligasaison ist man auch für ein Spiel gesperrt.


 H: Halbzeit

Die Halbzeit trennt die erste Hälfte von der Zweiten. In der Regel dauert die Pause 15 Minuten, aber der Schiedsrichter kann das Spiel theoretisch auch schon nach 5 Minuten wieder anpfeifen.

Zusatz: In der Halbzeit selbst, Ruhen sich die Spieler aus und trinken etwas, während ihnen der Trainer noch Anweisungen gibt, was sie im Spiel verbessern können.


I: Indirekter Freistoß

Bei einem indirekten Freistoß darf der Schütze den Ball nicht direkt ins Tor schießen, sondern muss den Ball zuerst zu einem Mitspieler spielen.  

Zusatz: Der Schiedsrichter hebt die Hand damit man erkennt, dass es ein indirekter Freistoß ist. Es kann auch einen indirekten Freistoß im Strafraum geben.


J: XXX

Keine Fußball Regeln gefunden.


Grüne Karte Fußball Regeln

K: Karte

Im normalen Spielbetrieb gibt es zwei verschiedene Karten, die gelbe und die rote Karte. Die gelbe Karte ist eine Verwarnung und die rote Karte der fixe Ausschluss vom Spiel. Bei zwei Verwarnungen, also zwei gelben Karten folgt eine rote Karte.

Zusatz: Es gibt auch noch zwei andere Karten. Zum einen gibt es die blaue Karte, welche oft im Jugend- oder Hallen-Fußball verwendet wird. Die blaue Karte gibt es statt der gelben Karte. Das heißt die blaue Karte ist auch eine Verwarnung, nur das es noch eine Zeitstrafe von maximal 10 Minuten dazu gibt.

Außerdem gibt es noch die grüne Karte. Die grüne Karte wird, meines Wissens, nur in Italien verwendet (ab der 2. Liga). Die grüne Karte bekommt ein Spieler, wenn er für eine faire Aktion belohnt wird. Im Gegensatz zu den anderen Karten ist die Grüne eine Belohnung für eine faire Aktion.


L: Linienrichter

Der Linienrichter ist der Assistent des Schiedsrichters und hilft bei den Entscheidungen bei den diversen Fußball Regeln.  Der Linienrichter zeigt dem Schiedsrichter Abseits, Einwurf, Eckball und auch Fouls an.

 Zusatz:  In einem Spiel gibt es immer zwei Linienrichter, in jeder Spielhälfte einen, immer rechts vom Tor gesehen, auf der Seitenauslinie.


Der Münzwurf wird vor dem Spiel durchgeführt, um herauszufinden, welche Mannschaft Anstoß hat und welche Platzwahl.

Zusatz: Der Gewinner darf sich, seit dem Jahr 2019 aussuchen, ob sie in der ersten Hälfte den Ball haben, auf welches Tor sie zuerst spielen. Zuvor war es so, dass der Gewinner die Platzwahl hatte.


N: Nachspielzeit

Die Länge der Nachspielzeit hängt von der Anzahl der Wechsel, von Verletzungspausen, von der Anzahl der gefallenen Tore und vom Zeitspiel der Mannschaften ab. Der Schiedsrichter entscheidet dann kurz vor Ende des Spiels, wie lange die Nachspielzeit dauern soll.

Zusatz: Die Nachspielzeit ist aber nur ein Minimum und der Schiedsrichter kann auch länger nachspielen lassen.


O: Out (Einwurf)

Wenn der Ball in das Seitenaus gespielt wird, geht das Spiel mit einem Einwurf weiter.

Zusatz: Beim Einwurf wird der Ball mit beiden Händen über den Kopf nach vorne ins Spielfeld geschleudert und das Spiel geht weiter.


P: Passives Abseits

 Das passive Abseits gehört zu den kompliziertesten Fußball Regeln. Wenn Spieler A auf das Tor schießt und ein Tor erzielt, aber sein Mitspieler Spieler B im Abseits steht und dem Tormann die Sicht auf den Ball verhindert, ist es Abseits. Auch, wenn der Spieler B den Ball gar nicht berührt hat.


Q: XXX

Keine Fußball Regeln gefunden.


R: Rote Karte

Die rote Karte ist der Ausschluss vom Spiel. Das heißt in diesem Spiel, darf man dann nicht mehr spielen.

Zusatz: Im Nachhinein wird vom Strafsenat entschieden, wie viele Spiele man noch nicht spielen darf. Die Sperre hängt vom Vergehen ab.


Schwalbe

S: Schwalbe

Eine Aktion eines Spielers, der mit einem absichtlichen Fall ohne Berührung des Gegners einen Freistoß oder Elfmeter haben möchte und ein Foul vortäuscht. 

Zusatz: Wenn der Schiedsrichter die Schwalbe erkennt, gibt es die gelbe Karte wegen Unsportlichkeit.


T: Torlinientechnik

Die Torlinientechnik wurde eingeführt, damit man genau feststellen kann, ob der Ball im Tor war oder nicht. Dafür hängen rund um das Tor etliche Kameras und helfen dem Schiedsrichter bei strittigen Situationen.

Zusatz: Der Ball ist nur im Tor, wenn er die Torlinie vollständig überrollt hat, dass heißt, wenn der Ball die Linie noch berührt, ist es KEIN Tor.


U: Unsportlichkeit

Definition von Google:

Unsportliches Verhalten ist störendes Verhalten, dass die Sicherheit, den Wettbewerbsgedanken, die Freude oder die Integrität eines Turniers auf deutlich negative Weise beeinflusst.

Zusatz: Eine Unsportlichkeit kann je nach Härte mit Gelb oder Rot bestraft werden. Ein Beispiel für eine Unsportlichkeit ist eine Spuckattacke und wird mit der roten Karte bestraft.



VAR Fußball Regeln

V: VAR (Video Assistent Referee)

Der Video Assistent Referee wird inzwischen bei jedem großen Bewerb eingesetzt. Der VAR greift nur bei groben Fehlentscheidungen des Schiedsrichters ein, z.B. bei Elfmetersituationen, bei Situationen mit roten Karten oder auch bei Toren.

Zusatz: Obwohl der Check das Spiel um 2-3 Minuten verzögert, macht er den Fußball ein Stück fairer.


W: Wechsel Regel

Eine Mannschaft im Erwachsenenbereich darf 3-mal Wechseln.

Zusatz: Bei einem Pokalspiel oder ähnlichem, kann ein Trainer ein 4. Mal Wechseln, falls das Spiel in die Verlängerung geht. Ein Rücktausch von Spielern ist nicht erlaubt.


X: XXX

Keine Fußball Regeln gefunden.


Y: XXX

Keine Fußball Regeln gefunden.


Z: Zeitspiel

Wenn ein Spieler das Spiel absichtlich verzögert, z.B. der Tormann zwei Minuten für die Ausführung eines Abstoß benötigt, wird der Spieler wegen Zeitspiels mit einer gelben Karte verwarnt.


Wir von everything-football bleiben auf alle Fälle für dich am Ball.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballbegriffe einfach erklärt von A-Z!

>